Kostenoptimierung

Wir meiden teure Finanzinstrumente und häufige Transaktionen

So investieren wir bevorzugt in die institutionellen Tranchen von Anlagefonds mit niedrigen Kosten, Einzeltitel und börsengehandelte Indexfonds – sogenannten ETFs.

„Viel hin und her macht die Taschen leer“. Das alte Sprichwort hat heute mehr denn je Gültigkeit: Ein Kauf oder Verkauf von einzelnen Finanzinstrumenten findet erst nach einer individuellen Kosten-/Nutzenanalyse statt. So prüfen wir zusätzlich zum Investitionsprozess individuell anhand dem gewählten Konditionsmodell und der Größe der einzelnen Transkation den Mehrwert und investieren erst, wenn dieser nach Kosten noch immer vorhanden ist.

Allfällige Rückvergütungen aus Anlageinstrumenten werden unseren Mandate/Innen erstattet. So realisieren wir eine Kostenersparnis von 0,5%-2,5% p.a. auf Positionsebene.

Interesse geweckt?

Termin buchen Kontakt